Verbraucheranwälte werden immer wahnsinniger!

In einem neu aufgefangenen Urteil aus der Medienstadt Hamburg konnten wir wieder feststellen, welche Methoden bei gefährlichen Rechtsanwälten Einzug hält.

In einem so ungeheuerlichen Fall von regelrechtem Wahnsinn vertritt ein Verbraucherschützeranwalt eine Kundin gegen eine bekannte Agentur. Es ist dem Anwalt klar das alle möglichen Verteidigungsmittel bis hin zum Lügen nix mehr bringen, da holt er die ganz grosse Keule raus.

Er will es unbedingt, er will dass sich seine Mandantin für immer als geschäftsunfähig erklärt, damit sie einen Betrag von 600 Euro nicht bezahlen muss. Da hat man keine Fragen mehr und da hilft es auch nicht Modelsweek zu kündigen. Das ist schon reiner Wahnsinn!

Diejenigen die sich auskennen wissen was es heisst, wenn man den bürgerlichen Tod stirbt. Im Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) steht unter
§ 104 Geschäftsunfähigkeit, Geschäftsunfähig ist…. wer sich in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit befindet, sofern nicht der Zustand seiner Natur nach ein vorübergehender ist.

Unvorstellbar zu welchen Taten skrupellose Verbraucheranwälte fähig sind. Nur um vertragsbrüchig zu werden (Thema lorraine media gmbh kündigen) und nicht zahlen zu wollen (Thema kündigungsschreiben lorraine media gmbh) lassen sich die Bürger in ein Insolvenzverfahren zwingen, sie eröffnen P-Konten und stellen Prozesskostenhilfeanträge. Das ganze Theater reicht nicht, jetzt sollen die Menschen auch noch für bekloppt erklärt werden.

Leute seid vorsichtig und hört nicht auf Anwälte die sich Verbraucherschützer nennen. Sie wissen dass die Kriminalpolizei gegen solche Anwälte machtlos ist, kein Landeskriminalamt (LKA) kümmert sich um derartige Rechtsanwälte, auch wenn sie ihre eigenen Mandanten in die Irrenanstalt bringen lassen, es ist völlig egal und legal. Und natürlich wenden sich Mandanten mit ADS und dem Wahnsinn nahe an die Polizei und bitten um Hilfe, aber dann ist es meist zu spät. Dann sind die Mandanten schon im Wahn und glauben den absoluten Anfängern die in grossen Teilen keine Ahnung von dem haben was sie tun. Informiert Euch hier, das sind keine Fakenews das ist die traurige Wahrheit, so geschehen am AG Hamburg-Wandsbek 715 C 227/18.

Ein weiteres Produkt aus der Serie Lorraine Media GmbH Gerichtsurteile die man im Internet auch unter Modelsweek Gerichtsurteile findet. Hier wird den Menschen klares Wasser eingegossen und keine Märchengeschichten von Opfern erfunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist Du für oder gegen Modelsweek? *